Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Dandystil (m)

Gründer des D. war G. R. Brummell, der mit seinem auf Einfachheit, nüchterner Farbigkeit und gemäßigten Accessoires basierendem Geschmack die Mode in England, in den Vereinigten Staaten von Amerika und in ganz Europa beeinflusste. Er setzte sich auch dafür ein, dass die schwarze Farbe zur Farbe festlicher Herrenanzüge wurde. Die jungen Engländer - Dandys - setzten sich dann an der Wende des 18. und 19. Jahrhunderts dafür ein, dass dieser neue Modetrend auf die Dauer Anwendung fand, gekennzeichnet zu jener Zeit durch einen einfachen, eleganten Anzug, bestehend aus langen Hosen, einem Sakko, einer Weste und einem Mantel.



Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design