Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Halbmattes Garn (n)

Ursprünglich Wolle mit einer Feinheit von 50-1000tex aus langen rauhen und gemischten Wollfäden mit einer Feinheit von 56/58 und 58/60 und einer Länge von 60-120mm, gesponnen zu einem halb-matten Garn. Es erfordert eine feste, ausreichend lange Wollfaser mit einem geringen Anteil an kurzen Fasern. So können auch andere Garne wie Kamel-, Kashmir-, Angorawolle, etc. versponnen werden. Außerdem können zur Herstellung von halbmatten Garnen synthetische Fasern mit einer Feinheit von 5,6-13dtex verwendet werden, wie z.B. Polyacrylnitril, Polyamid, Viskose, ect.. Halbmatte Garne werden gewöhnlich zum Handstricken (Pullover, Strickjacken, Damenmäntel), zum Polstern und für Teppiche, Dekorationsartikel, Decken, ect. verwendet.



Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design