Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Handstickerei (f)

Die Handstickerei wird in Handarbeit hergestellt. Die Handstickerei ist durch ihr Aussehen eindeutig erkennbar, einmal durch das Material wie auch durch die Muster. Verschiedene Sticharten können zur Gestaltung eines Strangs oder einer Fläche, einer geraden Spitze und einer flachen Spitze verwendet werden. Durch ein Überlagern mehrerer Stiche kann eine plastische Spitze, eine Ajourware oder –spitze entstehen. Bei der Lochstickerei und der Hohlsaumstickerei werden kleinere Stoffteile heraugeschnitten. Die Goldstickerei wird auf hochwertigeren Stoffen, wie Satin, Samt, Seide ect. mit metallischen Fäden (zum Beispiel leonischer Goldfäden) oder ähnlichen ausgeführt. Die Fäden werden nur auf die Stoffoberseite gelegt und mit einem metallfarbenen dünnen Seidenfaden befestigt. Das Grundgewebe ist gewöhnlich durch einen feinen Calico oder Leinen verstärkt. Die Stickerei wird sehr oft vervollständigt durch Perlen, Glitter ect. aber auch durch die Technik, die als Nadelarbeit bezeichnet wird, deren Stichbild aufgrund der Schattierung der Stickmotive Pinselstrichen ähnelt. Filetstickerei – der Eindruck einer Filetstickerei entsteht durch das Ausziehen der Kett- oder Schussfäden. Sie ist gekennzeichnet durch herausgezogene Kett- oder Schussfäden und dem anschließendenden Abbindung bzw. Befestigung verschieden großer Fadenbüschel durch Netz- oder Schlingenstiche im angrenzenden Material.



Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design