Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Kamelhaarwolle (f)

Das Haar des einhöckerigen Kamels (Dromedars), häufiger jedoch des zweihöckerigen Kamels (Trampeltiers), besteht aus gröberem Grannenhaar (Länge 60 bis 100 mm) dunkelbrauner bis schwarzer Farbe und aus dem gekräuselten feinen Grundhaar (Länge 100 bis 160 mm) rotgelber bis sandbrauner Farbe. Das Grundhaar wird gemeinsam mit Schafwolle, eventuell mit anderen Fasern zu wollartigen Garnen gesponnen und dient zur Herstellung von Mantelstoffen und Decken. Das Grannenhaar wird zu groben Streichgarnen für die Herstellung von Filzen und Teppichen gesponnen. Die wichtigsten Herkunftsgebiete von Kamelhaarwolle sind China, die Mongolei, die Staaten der ehemaligen UdSSR und Afrika.



Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design