Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Kleidung (f) in gotischem Stil

Kennzeichnend war die schlanke vertikale Linie, eng umspannend den Körper in vertikaler Richtung. Das rockartige Kleid der Frauen hatte lange Ärmel, war mit einem Gürtel aufgeschürzt und für das Tragen bei ungünstigen klimatischen Bedingungen war es mit einem Mantel in halbkreisförmiger Form ergänzt. Verheiratete Frauen trugen (außer Haus) die Haare und den Hals verschleiert. Die Männer trugen als Grundunterkleidung ein hemdähnliches Gewand, meistens ohne Gürtel, in manchen Fällen jedoch umgürtet. Einen wichtigen Bestandteil der Kleidung bildete der Mantel im halbkreisförmigen Schnitt.



vergrößern
vergrößern
vergrößern


Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design