Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Loden(stoff) (m)

Mittelschweres bis schweres wollartiges Gewebe mit grobem Griff, einer Flordecke mit unterschiedlich langem Flor. Auf Grund dieser Charakteristik werden einige Typen von Lodenstoffen, zumeist Gewebe aus einfachen Streichgarnen, unterschieden. Lodenstoffe werden in charakteristischen olivengrünen, braunen, grünen und grauen Melangen mit ausgezeichneter Festigkeit hergestellt. Sie werden für Arbeitskleidung, und Sportmäntel verwendet. Sommerlodenstoffe sind leichter, ihre Struktur ist durch ihre Leinwandbindung geprägt, mäßig durch einen niedrigen Flor verdeckt, sind porös mit einem weichen Griff und imprägniert. Meltonloden ist mittelschwer, die Oberfläche dieses Typs ist nicht haarig. Verwebt wird er in Leinwandbindung oder Zirkasbindung mit vollem Griff. Der Modische Lodenstoff hat einen weichen Griff, an der Oberfläche eine niedrige Flordecke, die geringfügig die Leinwandbindung, Laskasbindung oder Zirkasbindung verdeckt. Dieser Lodentyp wird am häufigsten gemustert hergestellt. Der Trikotlodenstoff ist mittelschwer, hat einen elastischen Griff, eine Oberfläche mit einer niedrigen Flordecke, so dass die einzelnen Reihen der Bindungsart des Quer- oder Längstrikots sichtbar sind. Die linke Warenseite ist verfilzt. Der Winterloden ist schwer, mit niedriger Flordecke, die vollkommen die Köperbindung verdeckt. Der Name ist vom mitteldeutschen Lode = Haarbüschel, aber auch vom österreichischen Gebiet Loderers abgeleitet, wo Lodenstoffe ursprünglich hergestellt wurden. Siehe auch Hubertusgewebe.



Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design