Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Ratinieren (n)

Das Ratinierausrüstungsverfahren findet bei wollartigen Geweben Anwendung und besteht aus dem Walken, bei dem ein mechanisches Reiben in einer Seifenlösung erfolgt, ferner dem Rauhen in verschiedenen Richtungen, dem Scheren und dem Ratinieren, das im Reiben des Gewebes unter Druck zwischen zwei Platten verläuft. Infolge dessen entstehen an der Gewebeoberfläche kleine, eventuell auch grö(ere verfilzte Büschel und Faserzusammenballungen, die die Bindung verdecken. Das Gewebe hat einen weichen, voluminösen Griff.



Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design