Deprecated: Non-static method Language::getMessage() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /mnt/data/accounts/f/fiery/data/www/texsite.info/wiki/de/includes/MessageCache.php on line 464
Redingote (m) - TEXSITE.info

Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Redingote (m)

In der Taille ein enganliegender Mantel, dessen Rückenteil einen frackähnlichen Schnitt hat, mit an den Schulterblättern beginnenden bogenförmigen Teilungsnähten; in Richtung zum unteren Rand erweitert sich der Mantel. Die Revers sind dem modishen Trend angepasst. Der Redingot kann als ein Einreiher, aber auch als ein Zweireiher hergestellt werden. Das Ursprungsland ist England, wo er in der Hälfte des 18. Jahrhunderts als Mantel für Reiter gedient hat und seine Bezeichnung wurde vom Englischen riding coat = Reitermantel abgeleitet. In der späteren Zeit fand er Anwendung auch in Frankreich, jedoch bereits als ein Ausgangsmantel und im 19. Jahrhundert diente er als Grundtyp der Stra(enbekleidung. Es handelt sich sowohl um einen Damenmantel, als auch um einen Herrenmantel.



vergrößern


Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design