Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Walzendruck (m); Rouleauxdruck (m)

Verfahren zum Bedrucken von Textilien, vorwiegend nach dem Walzendruckverfahren (Rouleauxdruck), bei dem die Druckwalzen aus verschiedenen Farben ein Muster bilden. Im Laufe des Bedruckens wird von der zu bedruckenden Textilie eine feine, dünne Schicht der Farbmasse von der Walze abgestreift und anschließend durch ein nachfolgendes technologisches Verfahren auf der Textilie farbecht fixiert. Infolge des permanenten Abstreifens der Farben beim Bedrucken ist die Meterzahl, die mit Hilfe der Walze bedruckt werden kann, limitiert und darüber hinaus werden auch mit sich verringerndem Umfang der Walze die einzelnen Elemente und die Länge des Druckmusterrapportes kleiner. Die Vorbereitung der Farbmasse bietet die au(ergewöhnliche Möglichkeit marmorähnliche und gebrannte Effekte auf den gefärbten Stellen zu bilden.



Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design