Textilwörterbuch mit Sacherklärungen

Index

A | Ä | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | X | Y | Z |
 

Waschfester Kord (m)

Leichtes bis mittelschweres baumwollartiges Florgewebe mit feinen und dichten plastischen Längsstreifen, die durch die Flordecke gebildet werden, mit einem weichen Griff. Das Gewebe wird aus feinen Kettgarnen und mittelfeinen Schussgarnen mit Hilfe der Technik des Schusssamt-Herstellungsverfahrens erzeugt, und zwar mit einer Kette und zwei Schussfadensystemen, von denen das eine nach dem Aufschneiden die haarige Reliefflordecke bildet. Das Gewebe wird gedämpft, die Flordecke geradegerichtet, gerauht und geschoren, die linke Warenseite mit Stärke versteift. Oft wird das Gewebe bedruckt. Es findet Anwendung für Kinderbekleidung und Hauskleider.



vergrößern


Generalpartners

Veba Vývoj
Evropská unie Education and Culture Die Projekte wurden unter finanzieller Unterstützung der Europäischen Union verwirklicht. Für den Inhalt der Veröffentlichungen (Mitteilungen) ist ausschließlich der Urheber verantwortlich. Die Veröffentlichungen (Mitteilungen) repräsentieren nicht die Ansichten der Europäischen Kommission und die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung von Informationen, die deren Inhalt sind.
This project has been funded with support from the European Commission.
Sitemap  |  Über die Internetseiten  |  Print page  |  © 2006 – 2008 Textilní zkušební ústav, s.p., powered by MediaWiki
created by Omega Design